FAQ

Die Talentschule ist von der zweisprachigen Stiftung Battenberg, die für berufliche Integration und Bildung in Biel steht, lanciert worden. Die Stiftung Battenberg gilt als etabliertes Kompetenzzentrum für die praxisnahe Abklärung beruflicher Potenziale und Perspektiven und bietet verschiedenste Dienstleistungen für die Arbeitsintegration an. Die Talentschule Battenberg antwortet auf das erfahrene Bedürfnis nach praxisorientierter, niederschwelliger Ressourcenförderung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Das innovative Projekt wird - mit der Unterstützung der Drosos Stiftung - von der Stiftung Battenberg entwickelt und umgesetzt.

Wir haben in der Branche Verwaltung im kaufmännischen Bereich gestartet. Es sind aber alle Ausbildungsbereiche, welche in der Stiftung Battenberg angeboten werden, möglich. Das Programm der Talentschule wird jeweils auf die Fähigkeiten und Stärken des Talentes ausgerichtet und auch in Teilbereichen gefördert. Dabei können es auch Talente mit Fähigkeiten sein, für die es noch keine offizielle Ausbildung gibt.

Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Talentberatung.

Die Talentschule eignet sich für die Förderung und Einbindung von Personen im ersten Arbeitsmarkt, welche einer Ausbildung mit Arbeitsleistung von 80 – 100 % nicht gewachsen sind. Ausserdem für die praktische und gezielte Förderung beruflicher Fähigkeiten, welche auf dem Arbeitsmarkt gebraucht werden sowie zur Aktualisierung der Fachkompetenzen und als Training für den Wiedereinstieg im Arbeitsmarkt.

Das Angebot der Talentschule ist einzigartig in der Schweizer Bildungslandschaft und gilt als Nischenangebot zwischen Brückenangeboten und PrA, EBA und EFZ Ausbildungen.

Das Programm wird zweisprachig deutsch – französisch angeboten.

Die Talentschule ist in Biel und nutzt das Know-How und die Infrastruktur der etablierten Stiftung Battenberg.

Fragen, Inputs, Kontaktangaben usw. richten Sie gerne per E-Mail an talentschule@battenberg.ch oder telefonisch an Pia Banderini oder Susanne Steiger. Der Newsletter hält sie über die Talentschule auf dem Laufenden.

Die Talentschule ist offen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen bis ca. 30 Jahren, welche keine Chance auf eine duale Bildung haben, für junge IV-Rentenbeziehende, die sich auf den ersten Arbeitsmarkt vorbereiten möchten, sowie für alle die sich zum Ziel gesetzt haben, ein (Teil-) Einkommen im ersten Arbeitsmarkt zu generieren.

Potenzielle Talente brauchen eine berufliche Fähigkeit und die Stärke in einer Disziplin oder in einer Teildisziplin sowie eine hohe Motivation und Verlässlichkeit. Vorzugsweise haben Sie bereits als Hobby mit Leidenschaft Arbeiten ausgeführt oder eine berufliche Abklärung durchlaufen.

Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Talentberatung. Gerne führen wir mit Ihnen im nächsten Schritt ein Talent Assessment durch.

Der Einstieg ist jederzeit möglich (analog der Ausbildung Praktiker PrA) und die Talentschule dauert immer ein Jahr.

Aufgrund der spezifischen Branchenabklärung braucht es mindestens einen Monat Vorlaufzeit bis zum Eintritt.

Fachpersonen der gewählten beruflichen Richtung und Integrationsfachpersonen begleiten die Talente während der ganzen Ausbildungszeit vor Ort. Im nachfolgenden Jahr ist eine Betreuung mit zusätzlichen Coachings sichergestellt.

Bewerben Sie sich mit den üblichen Unterlagen. Reichen Sie allfällige Muster, Bilder oder ähnliches Ihres Talentes oder Ihrer Leidenschaft ein. Zeigen Sie uns was Sie können!

Bei einem positiven Entscheid nach der Talentberatung, laden wir Sie zum Assessment ein, welches 14 Tage dauert. Anschliessend erhalten Sie einen positiven ode rnegativen Entscheid zum Eintritt in die Talentschule. Wenn die Finanzierung geklärt ist, können Sie bei einem positiven Entscheid jederzeit in die Talentschule eintreten.

Anhand von praxisorientierten Arbeiten trainieren die Talente ihre spezifischen Fähigkeiten in Begleitung einer erfahrenen Berufsbildnerin oder eines erfahrenen Berufsbildners. Die Förderung verläuft nach einem individuellen Förderprogramm. Die Talente führen praktische Arbeiten für Projekte und Unternehmen aus und absolvieren ein Praktikum.

In der Talentschule werden folgende Module absolviert:

  • Modul Learning / Fachkompetenz: Nach Bedürfnis Allgemeinbildung, Sprachen
  • Modul Training / Handlungskompetenz: spezifische praktische Berufstätigkeiten, spezifische Arbeitsprogramme
  • Modul / Berufs- und Laufbahnberatung: Kurz-, mittel- und langfristige berufliche Ziele
  • Modul Portfolio / Bewerbungsmappe: Basis für berufliche Vernetzung, Bewerbung (CV / Webseite)
  • Modul Impression Management / Auftritts- und Sozialkompetenz: Selbstpräsentation / Training Vorstellungsgespräche
  • Modul Talent Empowerment / Selbstkompetenz: stärkenorientierte Wahrnehmung, Autonomie
  • Modul praktische Arbeit am Markt: externes Praktikum oder Kundenprojekt

Normalerweise nicht. Je nach Fähigkeiten und Bedürfnissen der Talente können jedoch auch Online-Module in Betracht gezogen werden.

Wenn die Talentschule erfolgreich absolviert wird, wird ein Talentschule-Attest, in dem die durchlaufenen Module dargestellt sind, sowie ein Arbeitszeugnis der Talentschule und ein Arbeitszeugnis des Praktikumplatzes ausgestellt. Ausserdem erhalten die Talente ein Bewerbungsvideo sowie einen Platz auf der Webseite Talentprofile.

Die Talente müssen mindestens 50 % arbeiten können.