Ressourcenorientierte Berufsförderung für einseitige Talente

Kennen Sie junge Menschen mit einem Talent aus den Bereichen Informatik (wie Programmierung, Entwicklung), Gestaltung (wie Design, Kommunikation, Video) oder Verwaltung (wie Rechnungswesen, Datenmanagement)? Dann empfehlen Sie ihnen eine kostenlose Talentberatung in der Talentschule.

Potenzielle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Talentschule besitzen eine herausragende Fähigkeit und sind bereit, ein Jahr lang an diesem Talent „zu feilen“ und sich zusätzliche Kompetenzen anzueignen, um ihr Talent anschliessend beruflich einsetzen zu können.

Das einjährige modulare Talentförderprogramm der Stiftung Battenberg orientiert sich an der Praxis und an den Ressourcen der Menschen. Durch individuelles Empowerment und praxisorientiertes Training wird ein Berufsprofil geschaffen, mit dem die Talente spezialisierte Arbeiten in guter Qualität anbieten und ein Talentschule-Attest mit Gutachten und Portfolio vorzeigen können. 

Während der ganzen Talentschule werden junge Menschen mit besonderem Bedarf von einem Talentcoach Arbeit (Berufsbildner/in), einem Talentcoach Fallführung (Arbeitspsycholog/in) regelmässig begleitet. Gemeinsam wird eine Talentvision definiert und das Förderprogramm mit verschiedenen Modulen festgelegt.